Dinotorte mit Fußbadruck

Hallo ihr Lieben,

Dinoalaaaarm und diesmal haben die Dinos Spuren hinterlassen. Mitten auf der Torte.

Geschmückt mit einer Toni Figur und tollen Dino Figuren zum spielen.

Für den Schokokuchen 20cm):
80 g Butter
160 g Mehl
16 g Backkakao
100 g Zucker
3 Eier
2 ½ TL Backpulver
1 Pck Vanillezucker
80 ml Milch

Für die Füllung:
2 Pck Schoko Paradiescreme
200 ml kalte Schlagsahne
200 ml kalte Milch

Für die Ganache:
400 g Zartbitter Schokolade
200 g Schlagsahne

Backzeit: ~ 35 min. bei 180° C Ober-/Unterhitze


Für den Schokokuchen:
Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen.
Mehl mit Backkakao und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben.
Die restlichen Zutaten nacheinander hinzufügen und alles mit einem Mixer erst auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe für 2 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
Den Teig in eine Backform/Backring füllen, glatt streichen und in den vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, bei 180°C für 35 min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Anschließend den Kuchen aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.

Für die Füllung:
Die Creme nach Packungsanleitung, aber mit den hier angegebenen Mengen, zubereiten.

Für die Ganache:
Schokolade klein brechen (oder hacken), kurz und nicht zu heiß in der Mikrowelle schmelzen lassen. Zimmerwarme Sahne dazugießen und vorsichtig rühren bis eine klumpenfreie homogene Creme entstanden ist.
Da die Ganache nicht aufgekocht wird, ist die nicht so heiß und kann sofort verwendet werden.


Den abgekühlten Kuchen 3-4 mal waagerecht durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen. Danach wird die Paradiescreme gleichmäßig auf jeden Boden (außer den obersten) verteilt und die Torte gestapelt. Das Ganze wird mit dem letzten Kuchenboden obendrauf abgeschlossen und für mind. eine Stunde kaltgestellt.
Wer möchte kann vor dem Füllen die Böden noch mit Läuterzucker oder Milch tränken. Das macht die Torte saftiger.

Man kann als Füllhilfe auch einen Backring um den untersten Boden legen und so füllen und stapeln. So wird es gerade ohne dass man es schneiden muss.

Nun kann die erste dünne Schicht Ganache auf die Torte gestrichen werden und nochmal 15 min. in den Kühlschrank.

Die zweite Schicht Ganache sollte etwas dicker sein und die komplette Torte bedecken. So kommen sich Fondant und Füllung nicht in die Quere.

Die Torte wird nun solange mit Ganache bestrichen (zwischen den Schichten immer 15 min. kühlen) bis alles bedeckt und komplett glattgestrichen ist.

Ich habe den Fußabdruck nach der Ganache reingeschnitten und etwas ausgehöhlt, das geht aber auch vor dem Schritt mit der Ganache.
Das Loch des Abdrucks muss auf jeden Fall noch mit Ganache bestrichen werden.

Fondant in Wunschfarbe weichkneten, auf etwas Bäckerstärke ausrollen und über die Torte legen.

Damit der Fondant hält kann man die Ganache mit WENIG Wasser anfeuchten.

Den Fondant nun von oben beginnend glattstreichen. An den Seiten nach unten weg glattstreichen, dabei den Fondant mit Gefühl unten leicht ziehen um die letzten Falten rauszukriegen.

Den überschüssigen Fondant abschneiden und den Rand nochmals glattstreichen.

Den Fußbadruck nochmal mit den Fingern nachfahren und ausarbeiten, sodass er gut sichtbar ist und zur Geltung kommt.

Nun kann dekoriert werden.

Für die Deko habe ich nur noch ein paar Blätter ausgestochen und den Namen vorne auf der Torte befestigt.

Nun wünsche ich euch wieder viel Spaß beim Backen und Naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s