Ohnezahn Torte

Hallo ihr Lieben,

nun hab ich mal wieder eine coole Torte für Jungs gezaubert.

Der Rührteig wurde passend dazu giftgrün eingefärbt, hatte Smarties in der Mitte und sah beim Anschneiden richtig toll aus.

Zutaten (ø 22cm):

Für den Rührkuchen:
240 g zimmerwarme Butter
240 g Zucker
5 Eier
420 g Mehl
1 1/3 Pck Backpulver
1 1/3 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
95-120 ml Milch
etwas grüne Lebensmittelfarbe

Für die Füllung:
500 g Sahne
330 g Vollmilch Schokolade
2 Pck. Sahnesteif

Für die Ganache:
200 g Sahne
500 g Vollmilch Schokolade

Backzeit: ~ 60 min. bei 180° C Ober-/Unterhitze



Zubereitung:

Für den Rührkuchen:
Butter in Stückchen, zusammen mit Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Handmixer weiß-schaumig schlagen.
Die Eier einzeln unterrühren (das nächste Ei erst dazugeben, wenn das vorherige komplett verrührt ist).
Mehl und Backpulver mischen, sieben und portionsweise untermischen. Ist der Teig zu fest, kann nun die Milch hinzugefügt werden. Die Konsistenz sollte fest-cremig sein. Für einen farbigen Teig kann man jetzt kurz die gewünschte Lebensmittelfarbe unterrühren.
Dann kann der Teig in eine Backform gefüllt und die Oberfläche glattgestrichen werden.
Dieser kommt nun in den vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 60 min. (Stäbchenprobe nicht vergessen).
Zum Schluss den gebackenen Kuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form holen und auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen.

Für die Füllung:
Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und die klein gehackte oder klein gebrochene Schokolade hinein geben.
Mit einem Schneebesen langsam rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und sich vollständig mit der Sahne vermischt hat.
Anschließend muss das Ganze in den Kühlschrank, da die Schokosahne Kühlschranktemperatur haben muss.
Zu guter Letzt wird die Schokosahne mit 2 Packungen Sahnesteif steif geschlagen.

Für die Ganache:
Schokolade klein brechen (oder hacken), kurz und nicht zu heiß in der Mikrowelle schmelzen lassen. Zimmerwarme Sahne dazugießen und vorsichtig rühren bis eine klumpenfreie homogene Creme entstanden ist.
Da die Ganache nicht aufgekocht wird, ist die nicht so heiß und kann sofort verwendet werden.


Den abgekühlten Kuchen 3 mal waagerecht durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen. Danach wird die Füllung gleichmäßig auf jeden Boden (außer den obersten) verteilt und die Torte gestapelt.
Das Ganze wird mit dem letzten Kuchenboden obendrauf abgeschlossen und für 1 Stunde kaltgestellt.

Wer möchte kann vor dem Füllen die Böden noch mit Läuterzucker, Kakao oder Milch tränken. Das macht die Torte saftiger.

Man kann als Füllhilfe auch einen Backring um den untersten Boden legen und so füllen und stapeln.

Wenn man Smarties in die Mitte füllen möchte, die beim Anschneiden rauskullern sollen, sollte man vor der Ganache ein rundes Loch in die Mitte schneiden, mit einem Löffel das ganze rausholen und bis zum oberen Boden mit Smarties füllen. Das rausgeschnittene Loch vom obersten Boden wird wieder draufgesetzt und etwas festgedrückt, sodass das Loch wieder verschlossen ist. Die rausgelöffelten Reste eignen sich nun wunderbar um ausgiebig zu naschen.

Nun kann die erste dünne Schicht Ganache auf die Torten gestrichen werden und nochmal 15 min. in den Kühlschrank. Die zweite Schicht Ganache sollte etwas dicker sein und die komplette Torte bedecken. So kommen sich Fondant und Füllung nicht in die Quere.
Die Torte wird nun solange mit Ganache bestrichen (zwischen den Schichten immer 15 min. kühlen) bis alles bedeckt und komplett glattgestrichen ist.

Anschließend Fondant in schwarz auf etwas Bäckerstärke ausrollen und die Torte eindecken.

Damit der Fondant hält, die Ganache mit WENIG Wasser anfeuchten.

Den Fondant nun von oben beginnend glattstreichen. An den Seiten nach unten weg glattstreichen, dabei den Fondant mit Gefühl unten leicht ziehen um die letzten Falten rauszukriegen.
Den überschüssigen Fondant abschneiden und den Rand nochmals glattstreichen.
Nun kann dekoriert werden.

Die Ohren habe ich einen tag vorher modelliert, damit es aushärten kann und besser steht und mit einem Zahnstocher in die Torte gesteckt.

Viel mehr Deko gibt es ja schon fast nicht.
Bei den Augen habe ich mir die genaue Form im Netz abgeguckt, damit man ihn auch als Ohnezahn erkennt.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und Naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s