Schoko Drip Cake zum Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

diese tolle Schoko Drip Torte hat meine liebe Freundin Tanja zum Geburtstag bekommen.

Da sie ein großer Harry Potter Fan ist, gab es als kleinen Hingucker noch den Happy Birthday Cake Topper im Potter Style.

Innen mit einem saftigen Schokokuchen und gefüllt mit Sahne-Mascarponecreme und Erdbeeren. Drum herum kam eine leckere Schokocreme und der Drip besteht aus Zartbitterschokolade und Butter.

Zutaten (ø 22cm):

Für den Schokokuchen:
240 g Zartbitterschokolade
160 g Zucker
100 g Butter
80 g Mehl
2 TL Backkakao
5 Eier
1 Pck Vanillezucker
¾ TL Backpulver
Prise Salz

Für die Füllung:
400 g kalte Sahne
500 g Mascarpone
4 Pck Sahnesteif
4 EL Puderzucker
500 g Erdbeeren

Zum Einstreichen:
600 g Sahne
350 g Vollmilchschokolade
50 g Zartbitterschokolade
2 Pck. Sahnesteif

Für den Drip:
150 g klein gehackte Schokolade
70 g Butter (Raumtemperatur)

Backzeit: ~ 50 min. bei 180° C Ober-/Unterhitze



Zubereitung:

Für den Schokokuchen:
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und mit der Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen, dabei immer wieder umrühren.
Die Eier zusammen mit der Prise Salz, Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Die handwarme Schoko-Mischung dazu gießen und vorsichtig unterheben.
Mehl, Backpulver und Backkakao mischen, sieben und vorsichtig unterheben, so dass ein glatter Teig entsteht.
Den Teig nun in eine Backform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 50 min backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Den fertig gebackenen Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung:
Die Sahne mit 2 Pck Sahnesteif steif schlagen und anschließend kühl stellen.
Die Mascarpone mit Puderzucker und 2 Pck Sahnesteif verrühren.
Anschließend wird die Sahne unter die Mascarpone-Creme gemischt und kühl gestellt.
Zum Schluss die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen, kleinschneiden und untermischen.

Zum Einstreichen:
Die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und die kleingehackte oder kleingebrochene Schokolade hineingeben.

Mit einem Schneebesen langsam rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist und sich vollständig mit der Sahne vermischt hat.
Anschließend muss das Ganze in den Kühlschrank, da die Schokosahne Kühlschranktemperatur haben muss.
Zu guter Letzt wird die Schokosahne mit einer Packung Sahnesteif steif geschlagen.

Für den Drip:
Die klein gehackte Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen.

Wenn die Schokolade geschmolzen ist, kommt die Butter dazu und wird solange verrührt, bis die gesamte Butter geschmolzen ist.
Falls die Creme zu fest ist, noch einmal kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis eine schöne dünnflüssige Konsistenz erreicht ist.

Dann füllt ihr die Schokocreme in eine Zuckerguss Flasche oder einen Spritzbeutel mit kleiner Öffnung, damit man mehr Kontrolle über Menge hat und besser dosieren kann.


Vom fertig gebackenen Kuchen wird ein Rand abgeschnitten, unserer hatte ca. 2 cm.
Wir haben dafür einen Tortenring aufgelegt und mit einem Messer den Rand ausgeschnitten.
Den Kuchen habe ich dann noch 3 mal durchgeschnitten, den Rand 2 mal.
Ähnlich wie hier:
20160305_133028a.jpg

Der unterste Boden kommt auf eine Tortenplatte und darum wird ein Tortenring gelegt.

Dann kommt der erste Kuchenring und dieser wird mit Sahne-Mascarponecreme gefüllt.
Ähnlich wie hier:
20160305_162634a 20160305_162907a

Darauf kommt der zweite Boden, dann wieder der Kuchenrand und Sahne-Mascarponecreme, dann der 3. Boden und wieder der Kuchenrand, gefüllt mit Sahne-Mascarponecreme und zuletzt der letzte Kuchenboden als Deckel.

Das Ganze kommt dann für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Zur Weiterverarbeitung muss natürlich der Tortenring ab.
Dann haben wir die Schokocreme zum Eintreichen steif geschlagen und die Torte schön glatt damit eingestrichen.

Bevor der Drip drauf kommt, muss die Torte nochmal komplett durchgekühlt sein, damit die Schokotropfen bein hinunterlaufen auch abkühlen und auf halbem Wegen stocken.
Sie sollten nicht bis ganz nach unten laufen, dann war die Creme zu dünnflüssig.

Mit der Zuckerguss Flasche kann man wunderbar die Schokolade dosieren und runterlaufen lassen.
Zum Schluss noch etwas Schoki oben drauf verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen.
Danach können die Süßigkeiten auf der Torte verteilt werden.

Sie ist genau so wie ich mir das vorgestellt habe.

Euch viel Spaß beim Backen und Naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

 

IMG_8553a

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s