Anglertorte

Hallo ihr Lieben,

für Tims Papa, ein leidenschaftlicher Angler, haben wir mal diese witzige Anglertorte gemacht. Dabei haben wir direkt mal das selbstgemachte Piping Gel und ein neues Biskuitrezept ausprobiert.

Für diesen Biskuitkuchen braucht man nur 4 Zutaten, innen befindet sich eine Sahne-Mascarponecreme und außen eine Schokoganache und Fondant von Pati-Versand.

Zutaten (ø 20cm):

Für den Biskuitkuchen:
150 g Mehl
150 g Zucker
5 Eier
10 ml Milch

Für die Füllung:
400 g kalte Sahne
500 g Mascarpone
4 Pck Sahnesteif
4 EL Puderzucker

Für das Piping Gel:
60 g Zucker
30 ml Wasser
10 g Speisestärke
70 ml Wasser

Für die Ganache:
500 g Schokolade
200 g Sahne



Zubereitung:

Für den Biskuitkuchen:
Die Eier trennen und drauf achten, dass kein Eigelb ins Eiweiß kommt.
Dann das Eiweiß steif schlagen und anschließend 100 g Zucker einrieseln lassen. Dabei weiterschlagen, bis die Masse seidig-matt und cremig ist.
Die restlichen 50 g Zucker zum Eigelb geben und solange aufschlagen, bis eine fast weiße, dicke Creme entstanden ist. Danach kann dort die Milch untergerührt werden.
Mehl über das Eiweiß sieben und die Eigelbmasse darüber geben. Alles vorsichtig von Hand mit einem Schneebesen unterrühren, bis alles vermischt ist.
Den Teig ist eine Backform füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 30-35 min. backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.
Zum Schluss den Kuchen vom Rand lösen, aus der Form holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung:
Die Sahne mit 2 Pck Sahnesteif steif schlagen und anschließend kühl stellen.
Die Mascarpone mit Puderzucker und 2 Pck Sahnesteif verrühren.
Anschließend wird die Sahne unter die Mascarpone-Creme gemischt und kühl gestellt.
Zum Schluss können Aromen, Früchte u.s.w. untergemischt werden.

Für das Piping Gel (fondanttauglich):
Zucker mit 30 ml Wasser verrühren und aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Anschließend vom Herd nehmen. Speisestärke mit den 70 ml Wasser glattrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind und anschließend in den Zuckersirup einrühren. Nun nochmals auf dem Herd unter ständigem Rühren 1-2 Minuten aufkochen, bis die Masse deutlich eindickt und eine gelartige Konsistenz hat. Abkühlen lassen und nach Wunsch einfärben.
Ist das Gel kalt, wird es klumpig. Deswegen sollte man es erst herstellen, wenn man es auch direkt benutzt. Auch auf der kalten Torte kühlt es schnell ab und wird klumpig, wenn man zu langsam arbeitet.
Man kann es aber nochmal kurz erwärmen und gut durchrühren, bis es wieder die richtige Konsistenz hat. Von daher würde ich das Gel immer frisch zubereiten. Auf der Torte aufgetragen trocknet das Gel und wird deutlich fester.

Für die Ganache:
Schokolade klein brechen (oder hacken), kurz und nicht zu heiß in der Mikrowelle schmelzen lassen. Zimmerwarme Sahne dazugießen und vorsichtig rühren bis eine klumpenfreie homogene Creme entstanden ist.
Da die Ganache nicht aufgekocht wird, ist die nicht so heiß und kann sofort verwendet werden.


Den abgekühlten Kuchen 3 mal waagerecht durchschneiden und den untersten Boden auf eine Tortenplatte legen. Danach wird die Sahne-Mascarponecreme gleichmäßig auf jeden Boden (außer der oberste) verteilt und die Torte gestapelt. Das Ganze wird mit dem letzten Kuchenboden obendrauf abgeschlossen und für mind. eine Stunde kaltgestellt.

Nun kann die erste dünne Schicht Ganache auf die Torte gestrichen werden und nochmal 15 min. in den Kühlschrank.

Die zweite Schicht Ganache sollte etwas dicker sein und die komplette Torte bedecken. So kommen sich Fondant und Füllung nicht in die Quere.
Die Torte wird nun solange mit Ganache bestrichen (zwischen den Schichten immer 15 min. kühlen) bis alles bedeckt und komplett glatt gestrichen ist.
Fondant in Wunschfarbe weichkneten (hier haben wir blau benutzt), auf etwas Bäckerstärke ausrollen und über die Torte legen.
Damit der Fondant hält kann man die Ganache mit WENIG Wasser anfeuchten.
Den Fondant nun von oben beginnend glatt streichen. An den Seiten nach unten weg glatt streichen, dabei den Fondant mit Gefühl unten leicht ziehen um die letzten Falten rauszukriegen.
Den überschüssigen Fondant abschneiden und den Rand nochmals glatt streichen.
Nun kann dekoriert werden.

Das Boot und den Schiff haben wir einen Tag vorher modelliert, damit es trocknen kann. Dazu haben wir CMC in den Fondant gemischt.

 

Seerosen und „Gestrüpp“ hat Tim gezaubert.
20180519_145929

Auf die eingedeckte Torte wird das Piping Gel aufgetragen, ich habe es etwas ungleichmäßig, wie Wellen, aufgetragen und fungiert gleichzeitig als Kleber, wenn man die Deko dann verteilt.

Beim Seegras habe ich auch mit CMC gearbeitet und es aushärten lassen.
Die Angel wurde aus einem Holzstil und Zahnseide gemacht.

Und nun wünschen wir euch wieder viel Spaß beim Backen und naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s