Ein Lebenszeichen von mir

Hallo ihr Lieben,

leider verlief das Jahresende 2017 nicht so toll für uns.

am 22.12.17 haben Tim und ich noch unsere leckeren Weihnachtsplätzchen gebacken (original Rezept von meiner Oma) und dann, ganz plötzlich am 23.12.17, hat es mich umgehauen. Akuter Drehschwindel!

Insgesamt konnte ich 4 Tage gar nicht aufstehen und als ich dann etwas sicherer auf den Beinen war, konnte ich auch am 2. Weihnachtstag in die Notfallpraxis.

Das Ende vom Lied: Neuritis vestibularis

Einzelheiten erspare ich euch lieber, aber ich habe zum Glück tolle Kinder und tolle Eltern, die alles für mich getan und erledigt haben. Mein Partner war nämlich auch krank (grippaler Infekt).

So fiel unser Weihnachtsfest, Silvesterparty und eigentlich auch die gesamten Winterferien ins Wasser. Sehr schade, wenn man sich das ganze Jahr drauf gefreut hat.

Die Hauptsache ist aber, ich werde wieder ganz gesund, auch wenn es 2-3 Monate dauert.

Dementsprechend kamen Tim und ich natürlich gar nicht zum Backen und wir müssen erstmal schauen, wann wir den ersten Kuchen wieder backen und magentechnisch auch vertragen.

Ich hoffe, ihr seid besser ins neue Jahr gerutscht und wünsche euch Gesundheit und viel Glück für das Jahr 2018 ❤

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

Advertisements

6 Gedanken zu „Ein Lebenszeichen von mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s