Herbstbaumtorte

Hallo ihr Lieben,

mittlerweile haben alle Bäume ihre schöne, bunte Blätterpracht verloren, deswegen wollten wir es in einer Torte festhalten.

Zugegeben, das Blätterspritzen sollten wir nochmal üben 😀 , allerdings ist der Genuss es wert, diese Torte zu zeigen.
Innen befindet sich ein Wunderkuchen und eine Sahnecreme mit Mandarinen. Darum eine Zartbitterganache und Fondant. Damit dem Fondant nichts passiert, haben wir die Blätter aus einer Swiss Meringue Buttercreme gespritzt, diese ist nämlich fondanttauglich.

Zutaten (ø 20cm):

Für den Wunderkuchen:
4  Eier
200 g Zucker
200 ml Milch*
200 ml Öl
300 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
* Statt Milch kann man auch Wasser oder Fruchtsaft verwenden

Für die Füllung:
600 g kalte Sahne
3 Pck Sahnesteif
2 Dosen Mandarinen
etwas Mandarinensaft

Für die Ganache:
200 g Sahne
400 g Zartbitterschokolade

Für die Spritzmasse:
3 Eiweiße
115 g Zucker
180 g weiche Butter
(bei Bedarf noch Vanille)
und ein digitales Thermometer

Außerdem:
6 EL Aprikosenmarmelade

Backzeit: ~ 45 min. bei 160° C Ober-/Unterhitze



Zubereitung:

Für den Wunderkuchen:
Eier und Zucker ca. 5 min. auf höchster Stufe weiß schlagen.
Milch und Öl nach und nach unter langsamen Rühren dazu geben.
Mehl, Speisestärke, Vanillezucker und Backpulver sieben und vorsichtig unterrühren.
Der Teig kommt in die Backformen und wird bei 160 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45- 50 Minuten gebacken.

Für die Füllung:
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Zum Schluss Mandarinensaft und Mandarinen unterrühren und bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Für die Ganache:
Schokolade klein brechen (oder hacken), kurz und nicht zu heiß in der Mikrowelle schmelzen lassen. Zimmerwarme Sahne dazugießen und vorsichtig rühren bis eine klumpenfreie homogene Creme entstanden ist.
Da die Ganache nicht aufgekocht wird, ist die nicht so heiß und kann sofort verwendet werden.

Für die Spritzmasse:
Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen, ohne dass der Schüsselboden das Wasser berührt.
Das Eiweiß öfter verrühren und auf 60°C erwärmen. Dabei löst sich der Zucker.
Sind die 60° erreicht, wird die Schüssel vom Wasserbad genommen.
Nun das Eiweiß steif schlagen und so lange weiter machen, bis sich die Schüssel von außen kalt anfühlt. Der Eischnee wird dabei fest und glänzend.
Schließlich kommt die Butter in kleinen Portionen dazu. Rühren bis eine fest seidige Masse ohne Kumpen ist.


Der abgekühlte Kuchen 3 mal durchschneiden und den untersten Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen. Auf jeden Boden je 2 EL Marmelade streichen und die Sahne gleichmäßig verteilen. Dann können die Böden gestapelt werden. Das Ganze wird 1 Stunde kalt gestellt.
20161022_170801-2.jpg

Nun kann die erste dünne Schicht Ganache auf die gesamte Torte gestrichen werden und nochmal 15 min. in den Kühlschrank.

Die zweite Schicht Ganache sollte etwas dicker sein und die komplette Torte bedecken. So kommen sich Fondant und Füllung nicht in die Quere.
Die Torte wird nun solange mit Ganache bestrichen (zwischen den Schichten immer 15 min. kühlen) bis alles bedeckt und komplett glatt gestrichen ist.

Anschließend wird hellblauer Fondant weich geknetet, auf etwas Bäckerstärke ausgerollt und die Torte damit eingedeckt. Die Fondantdecke immer schön von oben nach unten hin glatt streichen.

Den Baumstamm haben wir mit braunem Fondant geformt und mit etwas Esskleber angeklebt, man kann auch die Swiss Meringue Buttercreme braun färben und den Stamm ebenfalls aufspritzen.

Nun wird die Spritzmasse grün, rot und gelb eingefärbt und mit einer Blatttülle auf die Torte, an die Äste gespritzt. Die Farben kann man auch leicht vermischen, sodass ein toller Farbverlauf entsteht.
Wer die Blätter nicht spritzen möchte, kann sie auch aus Fondant auf die Torte kleben.
Falls etwas Swiss Meringue übrig bleibt, kann diese eingefroren werden.

Und nun wünschen wir euch viel Spaß beim Backen und naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

20161023_150527.jpg

2 Gedanken zu „Herbstbaumtorte

  1. Hallo ihr 2, ich finde diese Torte trotzdem sehr schön und gelungen. Du hast recht, der Geschmackt ist das wichtigste und sie sieht auch sehr sehr lecker aus ❤
    Liebe Grüße. Christine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s