Kommunionstorte

Hallo ihr Lieben,

ich habe für den heutigen Tag eine Kommunionstorte gezaubert.

Innen mit Vanillebiskuit und Erdbeerbuttercreme und unter dem Fondant eine Ganache aus weißer Schokolade 😀

Zutaten (ø 26cm):

Für den Biskuitteig:
6 Eier
200 g Vanillezucker (selbst gemacht)
100 g Mehl
100 g Speisestärke
25 g Vanillepuddingpulver
1 TL Backpulver
etwas Vanillemark

Für die Buttercreme:
500 g pürierte Erdbeeren
300 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Für die Ganache:
200 g Sahne
600 g weiße Schokolade


Zubereitung:

Für den Kuchen:
Die Eier trennen und es darf kein Eigelb in das Eiweiß gelangen, sonst wird es nicht mehr steif.
Dann das Eiweiß steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen und zu einer glänzenden Masse verrühren. Danach das Eigelb unterrühren.
Das Mehl mit Speisestärke, Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Die Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen (Die Form NICHT einfetten).
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 35 Minuten backen. Zum Schluss kann man ihn stürzen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Für die Buttercreme:
Puddingpulver und Zucker mit ein paar EL des Erdbeerpürees verrühren, restliches Erdbeerpüree zum Kochen bringen. Dabei öfter umrühren.
Vom Herd nehmen, angerührtes Puddingpulver unterrühren und wieder auf den Herd stellen.
Unter ständigem Rühren aufkochen bis es dick wird. Anschließend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding abdecken, damit sich keine Haut bildet, und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die zimmerwarme Butter 4-5 Min. weißcremig rühren. Nun esslöffelweise den Pudding in die Butter rühren.

Für die Ganache:
Sahne in einem Topf erhitzen und zum Aufkochen bringen, dann vom Herd nehmen und die klein gebrochene Schokolade in die Sahne geben und eintauchen lassen, dass nur noch Sahne zu sehen ist.
Ich lasse es dann so etwas stehen, bis die Schoki geschmolzen ist und fange dann an, langsam umzurühren, bis eine cremige Masse, ohne Klumpen, entsteht.
Dann ist die Ganache schon fertig und muss nur noch abkühlen.


Den fertigen Biskuit habe ich 3 mal waagerecht durchgeschnitten, den untersten auf eine Tortenplatte gelegt und jeden Boden mit Erdbeerbuttercreme bestrichen und gestapelt.
Der letzte Boden dient als Deckel und anschließend wird das Ganze erstmal wieder gekühlt.

Danach kann auch schon die Ganache drauf. Die erste Schicht kann dünn sein und dient der Krümelbindung. Die nächste Schicht wird dann glatt gestrichen. Nach jeder Schicht Ganache sollte die Torte mind. 15 min. kühlen und das kann solange wiederholt werden, bis die Oberfläche glatt genug ist.

Der Fondant wird auf etwas Bäckerstärke ausgerollt und anschließend auf die Torte gelegt. Wenn das passt kann man von oben nach unten streichend den Fondant glätten und die Torte so eindecken.

Das Kreuz und die Friedenstaube habe ich ebenfalls aus Fondant ausgeschnitten und auf die Torte gelegt. Für Name und Datum habe ich Buchstabenausstecher benutzt.
Um die Torte herum habe ich kleine Sterne eingeritzt und immer eine goldene Zuckerkugel in die Mitte des Sterns geklebt.
Die Fondantkugeln habe ich per Hand geformt und einmal unten herum mit etwas Lebensmittelkleber befestigt.

Die Torte ist schlicht, aber dennoch schön und schmeckt richtig gut.

Vor lauter Konzentration habe ich während der „Arbeit“ keine Fotos vom Tortenaufbau gemacht 😛

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

IMG-20170430-WA0001

Advertisements

2 Gedanken zu „Kommunionstorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s