Baiser Stückchen

Hallo ihr Naschkatzen,

wir hatten wieder Eiweiß übrig und haben süße Baiser Geister gezaubert.

Zutaten:
Auf 1 Eiweiß kommt 50 g Zucker (oder Puderzucker).

Da wir 8 Eiweiße übrig hatten, kamen also 400 g Zucker dazu.


Zubereitung:
Die Eiweiße werden dann mit einer Prise Salz steif geschlagen.
Wenn die Masse schön fest ist, kommt nach und nach der Zucker dazu. Dann wird solange gerührt, bis der Zucker aufgelöst ist und man zwischen den Fingern – beim reiben – keine Zuckerkörner mehr spürt. Das geht bei Puderzucker etwas schneller, da er feiner ist.
Die Konsistenz ähnelt Zahnpasta.
20151126_161752a

Die Eiweißmasse kommt dann in einen Spritzbeutel, die Tülle kann man nach Belieben wählen (für die Geister braucht ihr eine große Lochtülle) und die werden dann auf ein Blech gespritzt (mit Backpapier belegt).
Die Baiserstückchen kommen bei 120°C für 70 min. (unterste Schiene) in den Ofen.
Sie müssen nicht backen, sondern sollen nur trocknen, sollten weiß bis blassgelb bleiben und wenn sie nicht mehr kleben und sich beim Gegenklopfen hohl anhören, sind sie fertig.

Mit Gelfarbe und Pinsel, oder einem Lebensmittelstift, kann man den Geistern dann ein Gesicht verpassen.

Wir haben auch noch ein paar Baiserstückchen mit Zimtgeschmack gemacht und bei einigen mit Gelfarbe kleine Farbstreifen in den Spritzbeutel gemalt.

 


Man kann die Masse auch ganz einfärben, dafür am besten Pulverfarbe nehmen.

Sie schmecken fantastisch und sehen super aus 🙂

Liebe Grüße,
Jenni und Tim ❤

Advertisements

3 Gedanken zu „Baiser Stückchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s