„The Walking Dead“ Kuchen «TWD Cake»

Hallo ihr Lieben,

das lange Warten hat endlich ein Ende.
heute beginnt die 7. Staffel meiner Lieblingsserie „The Walking Dead“. Und diesem Anlass habe ich eine Torte gewidmet.

Auch, weil ich mal mit der Crispymasse arbeiten wollte, denn daraus ist der Sheriff Hut gemacht 🙂

Die Torte besteht aus hellem Wunderkuchen, einer Kirschbuttercreme mit etwas Rumaroma und außen einer Vollmilch-Ganache. Ich habe hier eine 22cm Form genommen, da ich vom fertig gebackenem Kuchen einen 2 cm dicken Rand abgeschnitten habe, um die Füllung mit dem Kuchenrand zu isolieren.

Zutaten (ø 22cm):

Für den Wunderkuchenteig:
4  Eier
200 g Zucker
200 ml Vanille Müllermilch
200 ml Öl
300 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker

Für die Kirschbuttercreme:
500 g pürierte Kirschen
300 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver
etwas Rumaroma

Für die Vollmilch-Ganache:
200 g Sahne
500 g Vollmilchschokolade

Crispymasse:
200 g Rice Crispies (z. B. Choco Crossies)
200 g Marshmallows
15 g Butter



Zubereitung:

Für den Wunderkuchenteig:
Eier und den Zucker ca. 5 min. auf höchster Stufe weiß schlagen.
Die Flüssigkeit und das Öl nach und nach unter langsamen Rühren dazu geben.
Mehl, Speisestärke, Vanillezucker und Backpulver sieben und vorsichtig unterrühren.
Der Teig kommt in eine Backform und wird bei 160 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten gebacken.

Für die Kirschbuttercreme:
Puddingpulver und Zucker mit ein paar EL des Kirschpürees verrühren, restliches Kirschpüree zum Kochen bringen. Dabei öfter umrühren.
Vom Herd nehmen, angerührtes Puddingpulver unterrühren und wieder auf den Herd stellen.
Unter ständigem Rühren aufkochen bis es dick wird. Anschließend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding abdecken, damit sich keine Haut bildet, und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die zimmerwarme Butter 4-5 Min. weißcremig rühren. Nun esslöffelweise den Pudding in die Butter rühren. Währenddessen kann man auch etwas Rumaroma (o.a.) dazugeben.

Für die Ganache:
Sahne in einem Topf erhitzen und zum Aufkochen bringen, dann vom Herd nehmen und die klein gebrochene Schokolade in die Sahne geben und eintauchen lassen, dass nur noch Sahne zu sehen ist.
Ich lasse es dann so etwas stehen, bis die Schoki geschmolzen ist und fange dann an, langsam umzurühren, bis eine cremige Masse, ohne Klumpen, entsteht.
Dann ist die Ganache schon fertig und muss nur noch abkühlen.

Für die Crispymasse:
Marshmallows in einem Topf oder in der Mikrowelle mit der Butter erhitzen, bis die Masse flüssig ist. Dabei immer rühren, damit die Marshmallows nicht anbrennen.
Rice Crispies einrühren und in eine Schüssel füllen. Die Masse kurz abkühlen lassen, damit sie sich besser formen lässt. Die Hände mit Palmin gut einfetten und nun die gewünschte Form modellieren. Zum Aushärten ca. 1 Std. fest werden lassen (oder in den Kühlschrank stellen). Anschließend mit Ganache und Fondant oder Modellierschokolade umhüllen und dekorieren.


Zum Fertigstellen haben wir einen 2cm dicken Rand vom Kuchen abgeschnitten. Der Kuchen selbst wurde dann 2 mal waagerecht durchgeschnitten, der Kuchenrand einmal.
Der unterste Boden kommt auf eine Tortenplatte, einen Backring drum und dann kommt der erste Kuchenrand. Dieser wird dann mit der Häfte der Buttercreme gefüllt und es kommt der 2. Boden drauf. Danach folgt wieder ein Kuchenrand, die restliche Buttercreme und der letzte Kuchenboden als Deckel.

Das Ganze am besten 30 min. kalt stellen und etwas beschweren, damit sich alles festsetzen kann. Dann kann der Backring ab und anschließend kommt wieder die Ganache drum herum, bis sie glatt gestrichen ist. Der Fondant wird auf Bäckerstärke ausgerollt und die Torte wird damit eingedeckt.

Die Silhouette von Rick und den Schriftzug habe ich aus dem Internet auf Papier abgemalt, ausgeschnitten und als Vorlage auf schwarzen Fondant gelegt und ausgeschnitten.
Für die Blutspritzer habe ich rote Pastenfarbe mit Alkohl verdünnt und ein wenig braune Pastenfarbe untergemischt und mit einem Pinsel, wie früher in der Schule, auf die Torte gespritzt 😉

 

 

 

 

Der Hut wurde ebenfalls mit Ganache bestrichen und mit braunem Fondant (er wurde mit Backkakao eingefärbt) eingedeckt und auf die Torte als Cake Topper gesetzt.

 

 

Die Torte ist zwar schon aufgegessen und hat nicht bis zum Start der Staffel heute Abend überlebt, aber eine Tüte Chips tut es heute auch 😀
Hauptsache es geht wieder los.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

2016-10-19-18-33-07a

Advertisements

10 Gedanken zu „„The Walking Dead“ Kuchen «TWD Cake»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s