Brush Embroidery Torte

Hallo ihr Lieben,

wir wollten uns mal an eine (für uns neue) Technik wagen und haben unsere Torte mit Royal Icing verziert und mit dem Pinsel verstrichen.
Das Ganze nennt sich „brush embroidery“.

Innen befindet sich ein heller Wunderkuchen und eine Himbeercreme.
Unter dem Fondant ist noch eine Vollmilchganache.

Zutaten (ø 20cm):

Für den Wunderkuchenteig:
4  Eier
200 g Zucker
200 ml Sprudelwasser
200 ml Öl
300 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Schokotropfen

Für die Himbeerbuttercreme:
Wir haben den Pudding hier selbst gemacht.
400 ml pürierte Himbeeren
90 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Pr. Salz
45 g Stärke
3 Eigelbe
300 g weiche Butter

Für die Ganache:
200 g Sahne
500 g Vollmilchschokolade

Für die Spritzmasse:
1 Eiweiß
250g gesiebter Puderzucker
etwas Zitronensäure



Zubereitung:

Für den Wunderkuchenteig:
Eier und den Zucker ca. 5 min. auf höchster Stufe weiß schlagen.
Die Flüssigkeit und das Öl nach und nach unter langsamen Rühren dazu geben.
Mehl, Speisestärke, Vanillezucker und Backpulver sieben und vorsichtig unterrühren.
Der Teig kommt in eine Backform und wird bei 160 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten gebacken.
img_3335a

Für die Himbeerbuttercreme:
Etwas von dem Himbeerpüree mit Zucker, Vanille, Salz, Speisestärke und den Eigelben in einem Topf verrühren, bis die Zutaten sich gut vermischt haben.
Restliches Püree hinzufügen. Nun den Topf auf mittlerer Hitze erwärmen und den Pudding ständig rühren, bis er leicht kocht. Dies kann ein paar Minuten dauern.
Anschließend den Pudding umfüllen und mit Frischhaltefolie direkt über dem Pudding abdecken, damit sich keine Haut bildet, und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die zimmerwarme Butter 4-5 Min. weißcremig rühren. Nun esslöffelweise den Pudding in die Butter rühren.
img_3337a

Für die Ganache:
Sahne in einem Topf erhitzen und zum Aufkochen bringen, dann vom Herd nehmen und die klein gebrochene Schokolade in die Sahne geben und eintauchen lassen, dass nur noch Sahne zu sehen ist.
Ich lasse es dann so etwas stehen, bis die Schoki geschmolzen ist und fange dann an, langsam umzurühren, bis eine cremige Masse, ohne Klumpen, entsteht.
Dann ist die Ganache schon fertig und muss nur noch abkühlen.

Für die Spritzmasse:
Das Eiweiß steif schlagen und ganz langsam den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis eine feste glänzende Masse entstanden ist.
Mit etwas Zitronensäure kann die Masse auf die gewünschte Konsistenz gebracht werden.


Zum Fertigstellen wurde der Kuchen 2 mal waagerecht durchgeschnitten und gestapelt. Auf den unteren und den mittleren Boden wurde die Buttercreme verteilt.
img_3341a

Die Ganache wurde wieder außen rum verstrichen, bis die Torte glatt genug war. Dann kam der ausgerollte Fondant drüber und schon kann das große Spritzen beginnen.
img_3343a

Man kann eine schmale Spritztülle nehmen oder ein kleines Loch in den Spritzbeutel schneiden.
Das gewünschte Motiv wird auf die Torte gespritzt und mit einem feuchten Pinsel nach innen weggewischt. Den Pinsel zwischendurch immer wieder nass machen und leicht abtupfen.
Vom Motiv nicht zu viel auf einmal spritzen, sonst wird der Zuckerguss fest.

 

 

Man kann den Zuckerguss auch einfärben und so andere tolle Motive spritzen.

Viel Spaß beim Backen und Naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

20161009_145154a.jpg

Advertisements

Ein Gedanke zu „Brush Embroidery Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s