Erdbeerplunder «mit Blätterteig»

Guten Morgen ihr Naschkatzen,

natürlich möchten wir euch noch zeigen, was es zu Vatertag gab.
Es handelt sich hierbei um einen Blätterteig mit selbstgemachtem Vanillepudding und frischen Erdbeeren. Garniert wurde das Ganze mit Mandelblättchen und Zuckerguss.

Frisch schmecken sie besonders gut, aber auch am nächsten Tag aus dem Kühlschrank sind sie köstlich.

Für 6 Plunderstücke braucht ihr:
1 Pck. frischen Blätterteig
1 Schale Erdbeeren
1 Pck. Vanillepuddingpulver (Wir haben ihn aber selbst gemacht, mehr dazu unten)
Das Puddingpulver mit 450 ml Milch (statt 500 ml) anrühren, damit er fester wird, er kommt mit in den Ofen)
Mandelblättchen
Puderzucker
1 Eigelb mit etwas Milch verquirlt zum Bestreichen.

Wenn ihr Pudding selber machen möchtet, braucht ihr:
450 ml Milch (auch hier 450 ml, statt 500 ml, damit er etwas fester wird)
90 g Zucker
1 Vanilleschote
1 Prise Salz
45 g Speisestärke
3 Eigelbe
Frischhaltefolie

Zuerst bereitet ihr den Pudding vor, damit er noch abkühlen kann:
Etwas Milch in einen Topf gießen, die Vanilleschote auskratzen und das Mark, sowie alle anderen Zutaten, dazugeben und rühren, bis sich alles gut vermischt hat. Dann die restliche Milch dazugießen und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Das dauert ein paar min.
Dann kann der Pudding in eine Schale gefüllt werden. Direkt auf den Pudding wird Frischhaltefolie gelegt, damit sich keine Haut bildet.

Zubereitung der Erdbeerplunder:
Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und halbieren.
Blätterteig auspacken, ausrollen und in 6 gleichgroße Stücke teilen. Die Stücke werden auf ein Backblech, mit Backpapier ausgelegt, verteilt und an den Rand kommt das Eigelb-Milch-Gemisch. Danach werden die Seiten nach innen geklappt, sodass es wie ein Nest aussieht und die umgeklappten Ränder werden nochmal mit dem Eigelb bepinselt.
20160504_215743a.jpg

In die Mitte der Blätterteignester kommt nun ein Klecks Pudding.
Das kommt dann für ca. 15 min. bei 180°C in den vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene).
Wenn sie fertig sind, sofort vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Anschließend kommen die Erdbeerviertel auf den Pudding. Die Mandelblättchen werden auf dem Plunder verteilt. Der Zuckerguss, wird mit etwas Wasser angerührt, sodass er weißcremig ist, aber noch vom Löffel läuft.
Man braucht für 1 Tasse Puderzucker (den ich persönlich nicht extra durchsiebe) nur sehr wenig Wasser. Lieber immer etwas Wasser zugeben, aber einmal einen zu großen Schluck.
Der angerührte Zuckerguss wird auf dem Blätterteig, die Erdbeeren und die Mandelblättchen mit einem kleinen Löffel verteilt.
20160504_223327a

Mein Vater hat sich sehr gefreut und sofort probiert. Er war total begeistert und auch meine Mutter sagte, dass man die frischen Zutaten sofort rausschmeckt.

Wirklich suuuuperlecker.
Wer Erdbeeren mag, MUSS das probieren. Ich liebe es.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

20160504_230319a.jpg

Advertisements

2 Gedanken zu „Erdbeerplunder «mit Blätterteig»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s