Hamburger Torte «eigentlich ja ein Cheeseburger»

Vorsicht Heiß und fettig,

nagut, eigentlich nicht. Er ist aber saulecker und hat bestimmt genau so viele Kalorien, unser Cheeseburger Cake smilie_happy_177

Die Brötchen bestehen aus einem hellen Teig, das Fleisch aus Schokoteig und damit sich die Fondantdeko nicht auflöst, wurde Ketchup und Senf aus einer fondanttauglichen Buttercreme gespritzt.
Wer auf der sicheren Seite sein möchte, sollte besser mit Modellierschokolade arbeiten, denn Fondant zieht auch Feuchtigkeit aus dem Kuchen und kann sich ebenfalls auflösen.

Zutaten:

Für den Wunderkuchenteig (ø 20cm):
4  Eier
200 g Zucker
200 ml Kokosmilch
200 ml Öl
300 g Mehl
1 Pck Backpulver
1 Pck Vanillezucker
Das wird das Burgerbrötchen

Für den saftigen Schokoladenkuchen (ø 18cm):
104 g Butter
80 g Zucker
60 g Mehl
2 Eier (Größe M)
48 g Schokolade (Zartbitter)
10 g Backkakao
½ TL Backpulver
Das wird das Burgerfleisch

Für die Swiss Meringue Buttercreme:
6 Eiweiße
230 g Zucker
360 g weiche Butter
(bei Bedarf noch Vanille)
digitales Thermometer
rote und gelbe Lebensmittelfarbe


Zubereitung:

Für den Wunderkuchen:
20160220_183202.jpgDie  Eier und den Zucker min. 15 min. schön schaumig rühren.
Die Flüssigkeit und das Öl nach und nach unter langsamen Rühren dazu geben.
Mehl, Vanillezucker und Backpulver sieben und vorsichtig unterrühren.
Der Teig kommt in eine Backform und wird bei 160 Grad Ober- und Unterhitze  ca. 45 Minuten gebacken.
Anschließend kann er auf einem Kuchengitter abkühlen.

 

Für den saftigen Schokoladenkuchen:
Butter und Schokolade in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze auflösen. In eine Rührschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen.
Die Eier mit Zucker verrühren, die Butter-Schokomasse hinzufügen und mit einem Schneebesen verquirlen.
Mehl, Backpulver und Kakao sieben und einrühren.
Den Teig in eine große Form füllen oder aufteilen und in 2 kleinen Formen bei ca. 160°C ca. 35 – 45 Min. backen (Stäbchenprobe nicht vergessen).

Für die Swiss Meringue Buttercreme:
In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker in einer Schüssel verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen, ohne dass der Schüsselboden das Wasser berührt.
Die Hitze so einstellen, dass das Wasser kocht und der Wasserdampf das Eiweiß erhitzt.
Das Eiweiß öfter verrühren und auf 60°C erwärmen. Dabei löst sich der Zucker.
Sind die 60° erreicht, wird die Schüssel vom Wasserbad genommen.
Nun das Eiweiß steif schlagen und so lange weiter machen, bis sich die Schüssel von außen kalt anfühlt. Der Eischnee wird dabei fest und glänzend.
Schließlich kommt die Butter in kleinen Portionen dazu.
Nun heißt es rühren, rühren, rühren, dann wird es zu einer festen homogenen Creme. Auch wenn die Creme lange luftig-schaumig oder grisselig bleibt, einfach weiter rühren!
Die fertige Creme kann nun halbiert und eingefärbt werden.


Der helle Kuchen wird einmal waagerecht durchgeschnitten.
Der untere Boden kommt auf eine Tortenplatte und aus Modellierschokolade haben wir Salat und Käse geformt.
Für den Senf und Ketchup haben wir die Buttercreme mit einem Spritzbeutel gefüllt und eine ordentliche Portion auf das untere Brötchenstück verteilt.
20160220_215745a 20160220_220051a

Darauf wird der Schokokuchen gelegt und wie beim einem richtigen Burger kommt nochmal eine Ladung, Salat, Käse, ein paar Tomaten, Zwiebeln und ordentlich Ketchup und Senf drauf.
20160220_224011a

Zum Schluss natürlich der Deckel, garniert mit ein paar gehackten Mandeln, die die Sesamkörner darstellen (fest geklebt mit etwas essbarem Kleber).
20160220_225331a.jpg

Tim fand die Idee witzig, deshalb ist dieser Kuchen entstanden.
Wir finden ihn sehr gelungen und er schmeckt richtig saftig und ist nicht zu süß.

Natürlich hoffen wir, dass ihr ihn genau so bezaubernd findet und wir euch wieder inspirieren konnten.

Viel Spaß beim Backen und naschen.

Liebe Grüße,
Jenni & Tim ❤

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Hamburger Torte «eigentlich ja ein Cheeseburger»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s